Fest der Freiheit

Ein tolles Fest mit vielen Eindrücken

Ob es die historischen Personen waren, die ihren Begriff von Freiheit durch die fünf vergangegenen Jahrhunderte vorstellten, das offene Singen oder die Tanzvorführungen, oder ob es der Gottesdeinst zum Abschluss war: die Besucher*innen des Festes der freiheit waren begeistert.

Und auch die kulinarischen Angebote waren beeindruckend. Viele Gemeindeglieder hatten Lutherbrütchen gebacken und ein Bäcke hatte mit Holzofen an der Johanneskirche Schwarzbrot und Weißbrot gebacken. Außerdem wurden zwei sehr leckere Spanferkel verspeist.

Besonders beeindruckend waren jedoch die Anfangs- und Schlussaktionen. Mit gut dreihundert Menschen haben wir ein Kreuz auf der Kreuzung Stresemannstr./Parkstr. geformt. Danke für die Unterstützung der Polizei und an die vielen Menschen, die mitgemacht haben. Ein Video dazu findet man hier VIDEO. Oder das gemeinse Sinegn des Liedes "Ein feste Burg ist unser Gott".

Und wer noch mehr Bilder sehen, will findet sie in der Bildergalerie. Viel Spaß beim Anschauen.

Zurück